Abruzzen

Im Altertum von den Samniten bewohnt, von den Römern unterworfen, Teil des langobardischen Herzogstums Spoleto, unter der Herrschaft von den Staufern, Teil des Königreiches Neapel und seit 1861 Teil des neuen Königreiches Italien und im Jahr 2006 hart von dem Erdbeben getroffen.

 

Die Abruzzen sind ein geschichtsträchtiges Gebiet mit einer langen Tradition , beeinflusst im Laufe der Jahre durch viele verschiedene Völker und Kulturen, welche sich noch heute in der Lebensform wieder spiegelt.   Die Dörfer, kleine Ortschaften eng aneinander geschmiegt, sind umgeben von eindrucksvollen Mauern aus enormen Felsblöcken.

 

Eine Region reich an gastronomischer Tradition mit vielen lokalen Spezialitäten wie z.B. das Olivenöl und der Torrone. Regionale Weine wie der Montepulciano d’Abruzzo, Sangioves und Trebbiano d’Abruzzo werden nicht nur hier in den Abruzzen geschätzt.